Das Kriminalpolitsche Forum

In Zusammenarbeit mit dem Trägerverein CURA e.V. Braunschweig und einem ehemaligen Dozenten der FH Ostfalia, Herrn Wolfgang Szillat, wurde 2007 das Kriminalpolitische Forum ins Leben gerufen, welches nicht nur einen fachlichen Austausch der einzelnen Dienste in der Strafrechtspflege ermöglicht, sondern maßgeblich neue Impulse für die Vernetzung dieser Dienste bis weit in die Justiz hinein bringt.

Das Kriminalpolitische Forum als Podium für aktuelle Referate verschiedener Experten im kriminalpolitischen Kontext und anschließender Diskussion mit dem Publikum.

Das Kriminalpolitsche Forum findet in den Räumen der Anlaufstelle (Münzstraße 5, 38100 Braunschweig) statt. Die Einladungen zum Kriminalpolitischen Forum werden per eMail versendet. Falls Sie ebenfalls teilnehmen möchten, lassen Sie sich auf unseren Verteiler setzen. Eine kurze Mitteilung an ast-cura@t-online.de genügt. Die Teilnahme ist kostenfrei und unverbindlich. Interessierte Bürger und auch Mitarbeiter der Justiz sind uns jederzeit willkommen.

 

Referentenliste und bereits besprochene Themen:

 

 26.04.2017 Der Fachanwalt für Strafrecht Michael Hoppe aus Braunschweig berichtete „Aus dem Arbeitsalltag eines Strafverteidigers?“

07.12.2016: Professor Alfred Klaus (Ostfalia Wolfenbüttel): "Sind Agressionen und Kriminalität im Menschen verwurzelt?"

28.09.2016: Der Sportübungsleiter Andreas Rehr referierte zum Thema "Sport- und Freizeitangebote in der JVA- Ein Resozialisierungsbeitrag".

06.04.2016: Der Suchtbeauftragte der JVA Wolfenbüttel Andre Jeschke berichtete
zum Thema: "Suchtarbeit im Niedersächsischen Justizvollzug – Mehr als eine Chance“

30.09.2015: Herr Regierungsdirektor Dieter Münzebrock (Anstaltsleiter der JVA Wolfenbüttel) berichtet zum Thema "Der prominente Gefangene -vom Steuerbetrüger bis zum Topmanager- auch in Haft privilegiert ?"

24.06.2015: Dipl. Sozialarbeiterin Mareike Knappe und Anstaltspfarrer Franz-Joseph Christoph aus der JVA Wolfenbüttel/Abteilung Braunschweig: "Auswirkungen der Inhaftierung auf Angehörige, Arbeitsplatz und soziales Umfeld"

22.04.2015: Der Bewährungshelfer im AJSD Braunschweig Hartmut Wilke spricht zum Thema"Betreuung von Sexualstraftätern im Rahmen von Bewährungshilfe und Führungsaufsicht"

18.06.2014: Sozialarbeiterin, Diplom-Supervisorin und Gruppenlehranalytikerin Heike Düwel, Bewährungshilfe im Fluss der Zeit, Identitätsentwicklung versus Risikotaxierung

02.04.2014: Ulrike Abifade und Wolfgang Köhler vom Bildungsinstitut des Nds. Justizvollzugs "Qualifikation und Aufgabenprofile des allgemeinen Justizvollzugsdienstes"

27.11.2013: Marco Brunotte, Landtagsabgeordneter der SPD „Weiter so – oder neue Impulse für Justizvollzug und Straffälligenhilfe?“

25.09.2013: Bernd Albrecht, Arzt in der JVA Wolfenbüttel „Wenn Gefangene krank werden – Aufgaben des medizinischen Dienstes in der JVA“

05.06.2013: Dr. Stefan Suhling, Leiter des Kriminologischen Dienstes im Bildungsinstitut des Nds. Justizvollzuges „Merkmale, Behandlung und Rückfälligkeit von Sexualstraftätern“

10.04.2013: Prof. Dr. Joachim Döbler, von der Ostfalia Wolfenbüttel „ ...durch alle Schulen des Lasters – Devianzkonstrukte und Kriminalisierungsprozesse im vormärzlichen Deutschland“

16.01.2013: Psych.-Dir. Detlef Schumann, Stellv. Anstaltsleiter der JVA Celle „Persönlichkeitsentwicklung und Haftauswirkungen bei langjährig Verurteilten“

28.11.2012: Oliver Hreljac, Mitarbeiter im Niedersächsischen Justizministerium „Vorbereitung  und Durchführung der elektronischen Aufenthaltsüberwachung in Niedersachsen“

26.09.2012: Peter Oberländer, stellvertretender Anstaltsleiter der JVA Celle-Salinenmoor „Gefängnis ohne Gitter – Anspruch und Wirklichkeit des offenen Vollzugs“

30.05.2012: Dr. Stefan von der Beck, Vorsitzender Richter am OLG Oldenburg „Entwicklung der ambulanten Straffälligenhilfe in Niedersachsen“

28.03.2012:. Psych. Dir. Wolfgang Klettke & Dipl.-Psych. Anne Schneider von der JVA Wolfenbüttel „Sozialtherapie im Justizvollzug, Auswahlverfahren, Behandlungsprozess, Prognose.“

25.01.2012: Stefan Saß, Mitarbeiter der AussteigerhilfeRechts :„Ausstiegsbegleitung aus der rechten Szene“

23.11.2011: Andreas Kreuzer, Vorsitzender Richter am Landgericht Braunschweig „Einfluss der Medien auf richterliche Entscheidungen“

21.09.2011: Tanja Köhler, wiss. Mitarbeiterin im Institut für Kriminalwissenschaften an der Universität Göttingen „Frauen vor Gericht“

22.06.2011: Nicole Ansorge, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Kriminologischen Dienst der Justiz Niedersachsen „Das Leben der Anderen - die Bedeutung unterschiedlicher Lebenswelten für die Arbeit im Justizvollzug"

06.04.2011: Helge Limburg (MdL), Rechtspolitischer Sprecher der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Nieders. Landtag „Schöne neue Gefängniswelt in privater Partnerschaft?“.

23.02.2011: Karl-Helge Hupka, Präsident des Oberlandesgerichts Braunschweig „Aus der Arbeit eines OLG-Präsidenten“.

24.11.2010: Dr. Clemens Krause, Ltd. Arzt der Klinik für Forensische Psychiatrie am AWO-Psychiatriezentrum Königslutter „Täter ohne Schuld (?) – Zur Praxis forensisch-psychiatrischer Begutachtung“

29.09.2010: Kirsten Borbe & Henning Voß, Mitarbeiter der Anlaufstelle für Straffällige der CURA e.V. Braunschweig  „Geldverwaltung statt Ersatzfreiheitsstrafe“

26.05.2010: Regierungsdirektor Dieter Münzebrock, Anstaltsleiter der JVA Wolfenbüttel „Der Regelvollzug vom Haftantritt bis zur Entlassung“

17. 03. 2010: Oberlehrer Winfried Geppert, Mitarbeiter der JVA Braunschweig „Naikan -  Ein Weg nach innen für Gefangene“

20.01.2010: Dr. Dipl.-Psych. K. Bennefeld-Kersten, Leiterin des Bildungsinstituts des niedersächs. Justizvollzugs in Celle „Wenn Gefangene nicht mehr leben wollen“

02.09.2009: Dr. Ralf-Michael Polomski, Vorsitzender Richter am Landgericht Braunschweig „Aus der Arbeit der Strafvollstreckungskammer“

13.05.2009: Prof. Dr. Johannes Feest von der Universität Bremen „Mehr Sicherheit durch Sicherungsverwahrung? Kriminologische, juristische und kriminalpolitische Anmerkungen“

18.03.2009: Wolfgang Szillat „Resozialisierung im Strafvollzug – ein 200 Jahre alter Zielkonflikt“

28.01.2009 Wolfgang Zschachlitz, Direktor des Amtsgerichts Braunschweig „Verfahrensdauer in Strafsachen“

05.11.2008: Marco Brunotte, Landtagsabgeordneter der SPD „Diskussionsstand zu Justizvollzug und Straffälligenhilfe in Niedersachsen“

10.09.2008:Dipl.-Sozialarbeiterin und Gruppenanalytikerin Heike Düwel „Die Sinfonie der Gruppe – Gruppenarbeit mit straffällig gewordenen Menschen“

04.06.2008: Andreas Kratz, Regierungsdirektor des Ministeriums der Justiz Sachsen Anhalt „Das PPP-Projekt JVA Burg – Ein zukunftsfähiges Modell?“

02.04.2008: Rechtsanwältin Gabriele Rieke  02. April 2008 „ Pflicht- und Wahlverteidigung im Spannungsfeld zwischen guter Arbeit und falschen Versprechungen“

30.01.2008: Generalstaatsanwalt Norbert Wolf,  30. Januar 2008  :„Wo muß die Qualität der Strafrechtspflege verbessert werden?“

14.11.2007: Dr. Martin Schott, Ärztlicher Direktor des Landeskrankenhauses Moringen „Maßregelvollzug – Chance oder Sackgasse?“

05.09.2007: Dieter Münzebrock, Anstaltsleiter der JVA Wolfenbüttel „Das neue Niedersächsische Justizvollzugsgesetz – Fortschritt oder Rückschritt?“

13.06.2007: Prof. Dr. Ute-Ingrid Haas von der Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel „Ausgleichende Gerechtigkeit in schwierigen Zeiten – mehr Täter-Opfer-Ausgleich!“

18.04.2007: Wolfgang Szillat „Das große Schüttelsieb – wer kommt wirklich ins Gefängnis“ -Verhängnisvolle Selektionsprozesse ins Abseits“